Danilo Di Luca hat vor dem Start des Giro D'Italia eine Aktion für die Erdbebenopfer in den Abruzzen ins Leben gerufen. Der 33-Jährige stellte ein Armband in der Giro-Farbe Rosa vor, von dessen Verkauf ein Euro pro Exemplar an die Bedürftigen der Region um L'Aquila geht, wo ein Erdbeben 296 Todesopfer gefordert und mehr als 50.000 Menschen obdachlos gemacht hatte.

Die ersten Bänder verteilte Di Luca an seine Kontrahenten Lance Armstrong, Ivan Basso und Carlos Sastre.

Giro-Direktor Angelo Zomegnan überreichte einen 100.000-Euro-Scheck.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel