Michele Scarponi hat das Österreich-Gastspiel des Giro d'Italia gewonnen.

Der Italiener vom Team Diquigiovanni siegte auf dem mit 248 km längsten Teilstück der Rundfahrt mit 32 Sekunden Vorsprung auf den Norweger Edvald Boasson Hagen.

Scarponis Landsmann Danilo Di Luca (LPR) verteidigte als Neunter auf der 6. Etappe seine Führung in der Gesamtwertung mit fünf Sekunden Vorsprung auf den Schweden Thomas Lövkvist (Columbia). Lance Armstrong kam am Tag nach dem wohl schwersten Einbruch seiner Karriere mit der ersten Verfolgergruppe ins Ziel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel