Columbia-Profi Konstantin Sjuzu fuhr auf der 8. Etappe des Giro d'Italia zum Sieg. Der Weißrusse setzte 15 km vor dem Ziel des 209 km langen Teilstücks von Morbegno nach Bergamo die entscheidende Attacke und sicherte seinem Team den 3. Etappensieg beim Giro 2009.

Stall-Kollege Boasson Hagen, Etappensieger am Vortag, sprintete auf Platz 2.

Das Rosa Trikot des Führenden der Gesamtwertung verteidigte der Italiener Danilo di Luca, der als Dritter mit hauchdünnem Vorsprung vor Michael Rogers einen Dreifach-Triumph von Columbia verhinderte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel