Ein Unfall des Spaniers Pedro Horrillo überschattete das Geschehen auf der 8. Etappe des Giro d'Italia. Nach 70 km zwischen Morbegno und Bergamo kam der Rabobank-Fahrer auf einer Abfahrt zu Fall und musste nach dem Sturz mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Bergamo transportiert werden.

Ersten Berichten zufolge hat sich der 34-Jährige schwere Verletzungen und Brüche am Oberkörper zugezogen, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel