Mark Cavendish hat die von einem Bummelstreik überschattete neunte Etappe des Giro d'Italia gewonnen.

Der Columbia-Profi siegte nach 163 km auf dem Rundkurs in Mailand vor dem Australier Allan Davis. Die Ergebnisse gingen allerdings nicht in das Gesamtwertung ein. Damit bleibt Danilo di Luca weiter im Rosa Trikot.

Die Radprofis hatten zuvor eine Entschärfung der Strecke verlangt, was jedoch abgelehnt wurde. Das Feld legte die ersten beiden Rennstunden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von unter 30 km/h zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel