Lance Armstrong hat die Gründung einer unabhängigen Fahrer-Gewerkschaft gefordert, um die Radprofis nach dem Horror-Sturz Pedro Horillos beim Giro d'Italia besser zu schützen.

"Wir müssen unbedingt eine vollkommen unabhängige Radfahrer-Organisation aufbauen, die unsere Interessen vertritt", sagte Armstrong.

"Diese Organisation soll das Recht haben, sich darüber auszusprechen, ob eine Strecke sicher ist. Ohne eine derartige Organisation, die unsere Interessen geschlossen vertritt, werden wir immer Probleme haben", erklärte der 37-Jährige.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel