Der wegen Dopings gesperrte Radprofi Bernhard Kohl hat seine Karriere beendet. Der Österreicher erklärte seinen sofortigen Rücktritt, weil er ohne Doping keine Zukunft sieht.

"Ohne Doping gibt es keine Chancengleichheit im internationalen Spitzenfeld. Ich will ein Doppelleben, das auf Lügen basiert, nicht weiterführen", sagte Kohl.

Der 27-Jährige hatte bei der Tour de France 2008 Platz drei belegt und war im Oktober des Dopings mit dem Epo-Nachfolger Cera überführt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel