Der Radrennstall Astana um den siebenmaligen Tour-Sieger Lance Armstrong darf weiterfahren. Das kasachische Team hat dem UCI die geforderten finanziellen Garantien vorgelegt und danach die offizielle Starterlaubnis für die Luxemburg-Rundfahrt erhalten.

"Astana hat ausreichende finanzielle Garantien vorgelegt, um weiterfahren zu können", sagte ein UCI-Sprecher. Der Weltverband hatte dem Rennstall mit dem Entzug der ProTour-Lizenz gedroht.

UCI-Chef Pat McQuaid hatte dem Team ein Ultimatum gestellt, um die ausstehenden Gehälter zu zahlen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel