Andre Greipel aus Hürth ist weiter gut in Tritt. Bei der internationalen Meisterschaft von Philadelphia sicherte sich der Columbia-Fahrer den Sieg im Sprint vor seinem neuseeländischen Teamkollegen Greg Henderson.

Rang drei ging eine Sekunde zurück an Kirk O'Bee aus den USA. Für Greipel war es der zweite Erfolg binnen acht Tagen nach dem Gewinn der Neuseen-Classics in Zwenkau am Pfingstmontag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel