Antonio Colom vom russischen Katuscha-Team ist positiv auf das Blutdopingmittel Epo getestet und wurde vom Weltverband UCI zumindest vorübergehend gesperrt.

Der positive Befund beim 31-jährigen Spanier stammt von einer Urinprobe vom 2. April. Die Kontrolle wurde außerhalb des Wettkampfs durchgeführt.

Colom ist innerhalb weniger Wochen der zweite Fahrer des Teams, der positiv getestet wurde. Anfang Mai war bekannt geworden, dass Christian Pfannberger (Österreich) am 19. März bei einer Trainingskontrolle positiv auf Epo getestet worden war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel