Dem Radsport drohen erneut Negativ-Schlagzeilen: Nach Auswertung von Blutprofilen will der Welt-Verband (UCI) Disziplinarverfahren gegen einige Profis einleiten, teilte UCI-Präsident Pat McQuaid mit.

Der Ire wollte keine Namen nennen und ließ auch die Anzahl der Betroffenen offen.

"Erst werden die Fahrer, dann die Teams und schließlich die nationalen Verbände informiert", so McQuaid. Es würden zunächst keine vorläufigen Sperren ausgesprochen. Es bliebe Sache der Teams, wie damit umgegangen werde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel