Für den auf Kokain getesteten Tom Boonen sind die Chancen auf einen Start bei der Tour de France gestiegen. Der Welt-Verband (UCI) teilte mit, dass ein Disziplinarverfahren gegen den belgischen Klassiker-Spezialisten nicht vor dem Beginn der Rundfahrt am 4. Juli abgeschlossen und Boonen daher startberechtigt sei.

Tour-Chef Christian Prudhomme, der gegen einen Start des Ex-Weltmeisters ist, gab bekannt, man werde sich mit den Renn-Offiziellen zusammensetzen und in den nächsten Tagen entscheiden, ob Boonen eine Einladung erhalten werde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel