Amateur Philipp Schulz hat nach seinem Doping-Geständnis von der Kronzeugenregelung profitiert und eine reduzierte Sperre von einem Jahr erhalten.

Schulz, der bei den Landesmeisterschaften in Rheinland-Pfalz am 4. Mai in Bundenthal positiv auf Amphetamine und Boldenon getestet worden war, habe in den letzten Wochen umfassend berichtet.

Die Aussagen seien noch nicht öffentlich gemacht worden, um die laufenden Ermittlungen nicht zu gefährden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel