Im Zusammenhang mit dem Dopingskandal um die Universitätsklinik Freiburg ermittelt die Staatsanwaltschaft nicht mehr nur gegen Andreas Schmid und Lothar Heinrich, sondern auch noch gegen vier weitere Ärzte.

Die Namen der verdächtigten Ärzte nannte der Oberstaatsanwalt nicht.

Allerdings geht es bei den vier Medizinern nicht um Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz.

Es geht darum, ob die Mediziner in Ausübung ihrer ärztlichen Tätigkeit zusätzlich Geld angenommen hätten, ohne dass dies gebilligt worden wäre.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel