Michael Albasini (Columbia) hat die fünfte Etappe der 73. Tour de Suisse gewonnen. Beim Schweizer Doppelsieg lag er am Ende des 202 km langen Teilstücks von Stäfa ins österreichische Serfaus im Ziel knapp vor Fabian Cancellara (Saxo Bank).

Dritter wurde der Italiener Damiano Cunego (Lampre). Andreas Klöden (Astana) kam als Achter ins Ziel.

Im Gesamtklassement führt weiter der Slowene Tadej Valjavec (AG2R) 14 Sekunden vor dem Schweizer Oliver Zaugg (Liquigas). Das sechste Teilstück führt am Donnerstag über 178 km von Oberriet nach Bad Zurzach.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel