Der US-Amerikaner Levi Leipheimer vom Team Astana hat auf der 5. Etappe der Vuelta das Zeitfahren über 40 km in Ciudad Real gewonnen und die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Der Bronzemedaillen-Gewinner von Peking lag in 50:57 Minuten 12 Sekunden vor dem Franzosen Sylvain Chavanel aus dem Cofidis-Team. Der Italiener Daniele Bennati wurde nur 50. und verlor das auf der dritten Etappe eroberte Goldene Trikot.

Bester Deutscher war Sebastian Lang vom Team Gerolsteiner auf Rang zehn.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel