Sinaida Stachurskaja ist beim Training in ihrer weißrussischen Heimat tödlich verunglückt. Die Straßen-Weltmeisterin von 2000 wurde mit ihrem Rad nahe der Stadt Wizebsk von einem Auto erfasst und war Polizeiangaben zufolge auf der Stelle tot.

Stachurskaja, die seit 2001 mit ihrer Familie in Italien lebt und sich wegen der nationalen Meisterschaften in Weißrussland befand, wurde 38 Jahre alt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel