Der österreichische Radprofi Christian Pfannberger ist des Dopings überführt worden und muss als Wiederholungstäter eine lebenslange Sperre befürchten. Die B-Probe bestätigte das Ergebnis der A-Analyse, in der dem 29-Jährigen das Blutdopingmittel Epo nachgewiesen worden war.

Für den österreichischen Straßenradmeister von 2007 und 2008 dürfte damit die Karriere vorbei sein. Pfannberger war bereits 2004 positiv auf Testosteron getestet worden. In einem ähnlichen Fall war Tyler Hamilton als Wiederholungstäter für acht Jahre gesperrt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel