Die Doping-Fahnder haben den Betrügern bei der Tour de France den Kampf angesagt und eine unliebsame Überraschung prophezeit.

"Wir wissen genau, wen wir testen müssen. Einige Fahrer werden noch überrascht sein. Wir haben ein neues Testverfahren für eine Substanz entwickelt, von dem die Fahrer noch nichts wissen", sagte Pierre Bordry, Präsident der französischen Antidoping-Agentur AFLD. Um welches Mittel und welche Methoden es sich handelt, wollte der 70-Jährige nicht verraten.

Im letzten Jahr war es die CERA-Falle, die Einige zu FAll brachte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel