Der siebenmalige Toursieger Lance Armstrong wertet seine Rückkehr auf die Radsport-Bühne bereits vor dem Start der Frankreich-Rundfahrt als Erfolg.

"Aus Sicht der Stiftung (Krebsstiftung Livestrong, Anm. d.Red.) habe ich bereits gewonnen. Wir haben mehr erreicht als erwartet. Auch aus sportlicher Sicht war meine Rückkehr ein Erfolg, auch wenn ich am Ende weder den Giro noch die Tour gewonnen haben sollte", sagte der 37-Jährige der französischen Sportzeitung "L'Equipe".

Sein Ziel bei der Tour sei eine Platzierung unter den Top 3 oder Top 5.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel