Der Schweizer Michael Albasini vom Team Columbia hat auf der 5. Etappe der Österreich-Rundfahrt das Trikot des Gesamtführenden erfolgreich verteidigt. Albasini erreichte nach 139,3 km von Wolfsberg nach Judendorf-Straßengel zusammen mit dem Hauptfeld nach 1:45 Minuten Rückstand auf den Tagessieger Dries Devenys aus Belgien (Quick Step) das Ziel.

In der Gesamtwertung hat Albasini weiterhin elf Sekunden Vorsprung auf den Italiener Giampaolo Caruso.

Bester Deutscher wurde der deutsche Straßenrad-Meister Martin Reimer auf Platz sechs.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel