Columbia-Profi Andre Greipel hat bei der Österreich-Rundfahrt seinen zweiten Tagessieg gefeiert. Der 26-Jährige gewann die sechste Etappe über 158,8 km von St. Pölten nach Horn im Massensprint.

"Es war eine sehr turbulente Etappe mit einem gefährlichen Finale", so Greipel. Die Führung in der Gesamtwertung behauptete Greipels Schweizer Teamkollege Michael Albasini.

38 Kilometer vor dem Ziel hatten die Renn-Kommissare die dreiköpfige Spitzengruppe anhalten müssen, weil das verfolgende Hauptfeld vor einer Donaubrücke falsch geleitet worden war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel