Die frühere Straßenrad-Weltmeisterin Judith Arndt (Leipzig) bleibt in dieser Saison vom Pech verfolgt.

Die 32-Jährige erlitt am Samstag beim Giro d'Italia der Frauen einen Bruch des Oberarms und muss damit wieder eine lange Pause einlegen.

Für Arndt war es bereits der dritte Knochenbruch in diesem Jahr, nachdem sie im März das Schlüsselbein und im April das Handgelenk gebrochen hatte. Die WM-Dritte im Zeitfahren und im Straßenrennen hatte bis zu ihrem Sturz auf dem zweiten Platz der Giro-Gesamtwertung gelegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel