Lance Armstrong muss beim Angriff auf seinen achten Tour-de-France-Sieg ohne seinen engen Freund Levi Leipheimer auskommen. Der Amerikaner brach sich bei einem Sturz kurz vor dem Ziel der 12. Etappe das Handgelenk und trat am Freitag nicht mehr an.

"Gleich nach dem Aufwachen so eine schlechte Nachricht. Verdammt. Das nervt", teilte Armstrong via Twitter mit.

Leipheimer ist am Boden zerstört: "Ich kann gar nicht beschreiben, wie enttäuscht ich bin." Durch den Ausfall Leipheimers fehlt Armstrong auf den Alpen-Etappen sein wichtigster Helfer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel