Der siebenmalige Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong plant im kommenden Jahr womöglich ein Comeback auf der Radsport-Bühne. Das berichtet das Radsport-Magazin "VeloNews".

Demnach soll der US-Amerikaner drei Jahre nach seinem Rücktritt für das Team Astana ohne Gehalt bei insgesamt fünf Rennen an den Start gehen, darunter auch der Tour de France.

Nach seinem Karriere-Ende waren bei Armstrong in eingefrorenen Blutproben aus dem Jahr 1999 angeblich Spuren von EPO enthalten, der Radsport-Weltverband (UCI) wies die Vorwürfe aber zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel