Nach Meinung des früheren Managers Stefan Matschiner wird im Spitzensport weiter betrogen. "Ich bin der Meinung, dass im Hochleistungssport weiterhin flächendeckend gedopt wird. Schauen wir uns doch nur die Tour jetzt an, mit Contador, Armstrong", sagte der Österreicher der "Süddeutschen Zeitung":

"Wenn ich das sehe, denk' ich mir: Super Show, ist ja geil! Das ganze Thema Doping wird auch diesmal ad absurdum geführt, da bin ich sicher."

Gegen Matschiner läuft nach dem Geständnis seines früheren Klienten Bernhard Kohl ein Doping-Verfahren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel