Radprofi Michael Rasmussen ist im ersten Rennen nach seiner zweijährigen Doping-Sperre auf das Podest gefahren.

Der Däne belegte beim Designa GP in Kjellerup/Dänemark hinter dem Letten Aleksejs Saramotins (Designa Kökken) Platz zwei.

Kletterspezialist Rasmussen war 2007 vier Tage vor dem Ende der Tour de France als Spitzenreiter aus dem Rennen genommen worden, weil er falsche Angaben über seinen Aufenthaltsort während der Vorbereitung für die Rundfahrt gemacht hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel