Alexander Winokurow kehrt nach Ablauf seiner zweijährigen Dopingsperre seit Ausschluss von der Tour de France am 24. 7. 2007 am Dienstag im südfranzösischen Castillon-la-Bataille in den Renn-Zirkus zurück. Der Kasache war damals bei Fremd-Blutdoping erwischt worden.

Der 35-jährige war vom kasachischen Verband nur für ein Jahr gesperrt worden. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hatte nach einem Einspruch des Welt-Verbandes UCI die Strafe auf das übliche Maß von zwei Jahren ausgedehnt.

Für Winokurow ist die Spanien-Rundfahrt das Ziel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel