Der Rostocker Andre Greipel hat bei der Polen-Rundfahrt auch auf der zweiten Etappe einen Sprintsieg verpasst.

Nach dem zweiten Platz zum Auftakt zog sein Columbia-Team auf der zweiten Etappe von Serock nach Bialystok (219 km) den Schlussspurt für Greipel an, er musste aber dem Italiener Angelo Furlan (Lampre) den Tagessieg überlassen. Zweiter wurde der Belgier Jürgen Roelandts (Silence-Lotto) vor Juan Jose Haedo (Argentinien/Saxo Bank).

In der Gesamtwertung schob sich Furlan auf den zweiten Platz hinter Auftaktsieger Borut Bozic aus Slowenien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel