Andre Greipel hat die Gesamtführung bei der Polen-Rundfahrt bereits nach einem Tag wieder abgeben müssen.

Im Zielsprint der vierten Etappe verlor der 27-Jährige die Kontrolle über sein Rad, musste sich kurzzeitig beim Australier Allan Davis abstützen und wurde wegen Behinderung an das Ende der Tageswertung gesetzt. Den Sieg nach 143 km von Naletczow nach Rzeszow holte sich Greipels Teamkollege Edvald Boasson Hagen.

In der Gesamtwertung liegt Greipel nun an fünfter Stelle. Neuer Spitzenreiter ist der Tageszweite Jurgen Roelandts.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel