Am ersten Tag der Bahnrad-Weltmeisterschaften in Moskau haben die deutschen Junioren die Silbermedaille im Teamsprint gewonnen.

Erik Balzer, Stefan Bötticher und Erik Engler mussten sich im Finale nur der Auswahl Neuseelands geschlagen geben.

Im Punktefahren belegte Max Stahr den siebten Platz. Im 500-m-Zeitfahren der Juniorinnen belegte Charlott Arndt in persönlicher Bestzeit von 36,2 Sekunden den sechsten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel