Mit Silber und Bronze haben die deutschen Junioren am zweiten Tag der Bahnrad-WM in Moskau ihre Medaillenbilanz aufpoliert.

Christina Konsulke und Charlott Arndt unterlagen im Finale im Teamsprint knapp gegen Frankreich, Alexander Reichelt schaffte es als Dritter im Keirinrennen aufs Podest.

Am Dienstag hatten Erik Balzer, Stefan Bötticher und Erik Engler mit Silber die erste Medaille für den Bund Deutscher Radfahrer gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel