Alexander Winokurow kehrt bei der Vuelta zum Astana-Team zurück.

Das Comeback bei einer der großen Rundfahrten kommt vor allem auf Druck der Sponsoren zustande, die den 35-jährigen Kasachen trotz der Differenzen mit Teamchef Johan Bruyneel wieder in den Astana-Sattel hievten.

"Es waren harte Verhandlungen, da es einige Probleme zwischen Bruyneel und Winokurw zu Beginn der Tour de France gegeben hatte", erklärte Team-Sprecher Philippe Maertens: "Aber natürlich wollten die Sponsoren Wino im Team - er hat das Team geschaffen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel