Dopingsünder Danilo Hondo könnte ins Aufgebot des Bund Deutscher Radfahrer für die Straßen-WM in Mendrisio/Schweiz rutschen. "Ich würde mich freuen, wenn mich der BDR mitnehmen würde", sagte Hondo "Radsport News".

Der BDR muss bei der WM unter anderem auf Jens Voigt und Fabian Wegmann verzichten. Erste Gespräche zwischen Hondo und dem Verband haben schon stattgefunden.

Der 35 Jahre alte Hondo war im Frühjahr 2005 des Dopings überführt, daraufhin erst suspendiert und dann fristlos entlassen worden. Seine Sperre endete am 24. Januar 2008.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel