Andre Greipel hat die vierte Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen.

Der 27-Jährige vom Team Columbia war auf dem 224 km langen Teilstück von Venlo nach Lüttich nicht betroffen vom Massensturz knapp 2,5 km vor dem Ziel und konnte sich so im Sprint souverän gegen den Belgier Wouter Weylandt (Quick Step) und seinen drittplatzierten Teamkollegen Bert Grabsch durchsetzen.

Es war bereits der zweite Tagessieg eines deutschen Fahrers nach dem Sprint-Triumph von Gerald Ciolek am Montag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel