Das Radteam Xacobeo-Galicia hat sich nach mehreren Dopingfällen in dessen Umfeld von seinem Teamarzt getrennt.

Am Rande der Spanien-Rundfahrt wurde dem eigens für die Vuelta engagierten Alberto Beltran aus Kolumbien "vorsorglich" gekündigt. Der Mediziner hatte zuvor für Liberty Seguros gerarbeitet.

Der Radsport-Weltverband hatte am Freitag positive EPO-Proben der Liberty-Fahrer Isidoro Nozal, Hector Guerra und Nuno Ribeiro öffentlich gemacht.

"Sobald das bekannt wurde endete Dr. Beltrans Vertrag", teilte Xacobea-Galicia mit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel