Linus Gerdemann muss um seinen Start bei den Straßen-Weltmeisterschaften im italienischen Varese bangen. Der Columbia-Profi klagt immer noch über einen steifen Nacken und will am Wochenende über einen Start entscheiden.

"Seit der dritten Etappe der deutschland tour hat er die Beschwerden. Es ist nicht wirklich besser geworden", so Columbia-Sportdirektor Rolf Aldag.

Offen ist weiterhin, bei welchem Team Gerdemann in der kommenden Saison fährt. "Es gab und gibt Gespräche mit Milram. Wir würden aber gern mit ihm weiterarbeiten", so Aldag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel