Im Zusammenhang mit dem peinlichen Meldefehler des Bundes Deutscher Radfahrer bei der Straßen-WM hat BDR-Sportdirektor Burckhard Bremer seinen Rücktritt angeboten.

Das bestätigte der Verband am Samstag am Rande der Titelkämpfe. Der BDR signalisierte allerdings, dass man das Rücktrittsangebot nicht annehmen werde. Der 62-jährige Bremer besitzt noch einen Vertrag bis 2012.

Im Vorfeld des Frauen-Rennens war Bremer ein peinlicher Fauxpas unterlaufen. Wegen eines Meldefehlers war die Allgäuerin Sarah Düster nicht für das Rennen startberechtigt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel