Die Stadt Düsseldorf hat nach den anhaltenden Dopingskandalen bei der Tour de France ihre Bewerbung als Startort der "Großen Schleife" für 2010 zurückgezogen.

"Wir haben uns von der Tour einen hohen Imagegewinn in der ganzen Welt versprochen. Dieser ist aufgrund der momentanen Umstände rund um die Tour nicht mehr gesichert", sagte Oberbürgermeister Dirk Elbers. Ohne die fragliche TV-Übertragung, stellen zudem die Kosten von 6 Millionen Euro ein zu hohes Risiko dar.

Als letzte Startort-Bewerber bleiben nun noch Utrecht und Rotterdam übrig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel