Dem krisengeplagten Radsport steht womöglich ein stürmischer Herbst ins Haus.

Offenbar will die französische Anti-Doping-Agentur (AFLD) 17 Fahrer aus dem Gesamtklassement der Tour de France 2008 nachträglich auf das Epo-Mittel Cera testen.

"In ein bis zwei Wochen werden wir Resultate mitteilen können", sagte AFLD-Kontrolldirektor Jean-Pierre Verdy der österreichischen Zeitung "Kurier".

Die Nachkontrollen dürften auch eine Reaktion der AFLD auf die Tatsache sein, dass die französischen Kontrolleure bei der Tour 2009 wieder außen vor waren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel