Grünes Licht für Lance Armstrong und das RadioShack-Team: Der neugegründete Rennstall hat vom Weltverband UCI eine ProTour-Lizenz für die nächsten vier Jahre erhalten.

Damit steht einer Teilnahme Armstrongs an der Tour de France im nächsten Jahr auch formal nichts mehr im Wege. Nach den finanziellen Querelen um das Astana-Team hatte Armstrong die Gründung des amerikanischen Rennstalls auf den Weg gebracht.

Mit dem Texaner wechseln auch Teamchef Johan Bruyneel, Andreas Klöden sowie der Levi Leipheimer, von Astana zu RadioShack.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel