Astana-Profi Alberto Contador hat bei der 63. Spanien-Rundfahrt auch die letzte Hürde auf dem Weg zum Gesamtsieg genommen: Der Spanier behielt als Zweiter nach dem Zeitfahren über 17,1 von La Granja zum Alto de Navacerrada seinen Vorsprung im Gesamt-Klassement und liegt vor der letzten Etappe 46 Sekunden vor Verfolger Levi Leipheimer.

Contadors Stall-Kollege war wie schon beim ersten Einzelzeitfahren nicht zu schlagen.

Andreas Klöden war mit 1:59 Min. Rückstand bester Deutscher auf der vorletzten Etappe der diesjährigen Vuelta.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel