Der Radsport-Weltverband UCI hat die Dopingsperre von Riccardo Ricco von 24 auf 20 Monate reduziert. Das berichtete die "Gazetta dello Sport".

Der Italiener hatte vor dem Internationalen Sportsgerichtshof CAS Widerspruch gegen die zweijährige Zwangspause eingelegt, da er gestanden hatte. Der CAS verkürzte die Sperre daraufhin um vier Monate, die UCI übernahm das Urteil.

Ricco war bei der Tour de France 2008 positiv auf CERA getestet worden.

Der Italiener fährt in der neuen Saison für Ceramica Flamina.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel