Andreas Klöden hat einen Tag nach der Spanien-Rundfahrt seine Saison beendet.

"Mein Sieg bei der Tour de Romandie, ein zweiter Platz bei der Tour de Suisse sowie gute Leistungen bei Giro und Vuelta geben mir Anlass zur Zufriedenheit", resümiert der 33-Jährige auf seiner Internet-Seite.

Der Astana-Fahrer hatte in dieser Saison mit seinem Team keine Einladung für die Tour de France erhalten und wurde auch nicht für die Olympischen Spiele in Peking nominiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel