Die Italien-Rundfahrt der Radprofis könnte in naher Zukunft in Amerika beginnen.

Die US-Bundeshauptstadt Washington will einen Prolog des Giro d'Italia ausrichten und hat angeblich auch schon entsprechende Gespräche mit den Veranstaltern des zweitwichtigsten Mehretappen-Rennens der Welt geführt.

"Wir haben schon eine Weile die Idee im Hinterkopf, dass der Giro in den USA startet. Jetzt hat Washington konkretes Interesse angemeldet", sagte Giro-Renndirektor Angelo Zomegnan der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel