Patrick Gretsch hat dem deutschen Team bei der Straßenrad-WM im italienischen Varese einen Start nach Maß beschert.

Im Zeitfahren der U-23-Männer über 33,55 km gewann er Silber. Gold sicherte sich der Italiener Adriano Malori, Dritter wurde der Australier Cameron Meyer.

Damit holte der Bund Deutscher Radfahrer erstmals seit 2003 wieder eine Medaille im Zeitfahren der U-23-Männer. Dies war letztmals dem heutigen Gerolsteiner-Profi Markus Fothen in Hamilton gelungen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel