Greg Lemond hat das Comeback seines US-Kollegen Lance Armstrong als "Albtraum" bezeichnet.

"Das ist keine gute Neuigkeit. Der jahrelange Albtraum kehrt nun zurück", so der dreimalige Tour-de-France-Gewinner.

Weltweit wurde die Nachricht vom Comeback angesichts möglicher Doping-Verwicklungen Armstrongs skeptisch aufgenommen.

2005 hatte die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" den Amerikaner des EPO-Dopings bezichtigt. Der Welt-Verband UCI hatte die Vorwürfe gegen den siebenmaligen Tour-Sieger damals als haltlos eingestuft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel