Der ehemalige Gerolsteiner-Kapitän Davide Rebellin hat seine beim olympischen Straßenrennen in Peking gewonnene Silbermedaille zurückgegeben und dem italienischen NOK die 75.000 Euro Prämie zurückgezahlt.

Rebellin ist der erste italienische Sportler, dem eine Olympiamedaille wegen Dopings aberkannt wird.

Der 38-Jährige war im April bei Nachkontrollen des Dopings mit dem Blutdopingmittel Cera überführt worden. Er fuhr von 2002 bis 2008 für das deutsche Gerolsteiner-Team.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel