Der siebenmalige Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong muss sein geplantes Comeback womöglich verschieben.

Laut Reglement des Welt-Verbandes UCI müssen Fahrer sechs Monate vor ihrem ersten Profi-Rennen bzw. Comeback im Anti-Doping-Programm mit biologischem Pass integriert sein.

"Die UCI wird die Regeln befolgen", betonte UCI-Präsident Pat McQuaid.

Armstrong will am 25. Januar bei der Tour Down Under in Australien erstmals wieder an den Start gehen. Sollte der Texaner bisher nicht registriert sein, wäre frühestens im März ein Start möglich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel