Die vom Welt-Verband UCI vor einem Jahr ins Leben gerufene Ehrenerklärung ist offenbar ein Muster ohne Wert. Bisher hat keiner der seit 2007 überführten Dopingsünder das Strafgeld in Höhe eines Jahresgehalts gezahlt.

Die vor der Tour de France 2007 eingeführte Erklärung muss jeder Fahrer vor dem Start unterzeichnen. Gedopte Profis wie Alexander Winokurow oder Riccardo Ricco sind ihrer Zahlungspflicht bislang aber nicht nachgekommen.

"Wollen sie irgendwann zurückkommen, müssen sie ihre Schuld begleichen", stellt UCI-Präsident Pat McQuaid.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel